LebensLernOrt

 

Von den Kindern die Neugier, den Alten die Erfahrung, den Experten den Rat, den Praktikern das Wissen und den Kreativen die Inspiration, das könnte die Mischung sein, die Neues entdecken lässt. Alte Gewissheiten und Glaubenssätze müssen zumindest hinterfragt werden, um einen offenen Ort des (Lebens-)Lernens zu schaffen.

"Wissen ist Macht" wirft die Frage auf, wer diese Macht ausübt und wem sie dient? Von Eichendorffs "Taugenichts" geht los, um die Welt in einer Art freischwebender Aufmerksamkeit zu erfahren, vielmehr zu ergehen. Dazu braucht es die Verlangsamung, das Aussteigen aus dem Hamsterrad des Erwerbslebens. Wir brauchen dazu eine Gestimmtheit, Muße und Experimentierfreude. Auf der Sonnenburg wollen wir einen Ort, ein Ambiente, an dem in ein freien Atmosphäre Erfahrungen ausgetauscht werden können, schaffen.

 

Wir wollen Forschungen in vielen Disziplinen anbieten und viele Zugänge zulassen:

 

-   "Was lehrt uns die Natur?" [Landwirtschaft]

-   "Das Alte Wissen der "Hexen", was sagt es uns?" [Kräuterkunde]

-   "Was will der Ort von uns?" [Geomantie]

-   "Wo kommen wir her und wohin wollen wir gehen..." [Museum]

-     "...und was brauchen wir jetzt?" [Wohl-Leben, eine Praxis der Lebenskunst]

 

..sowie umsonst & draussen, das Zen in der Kunst des Bauens, das Üben in  Geduld. 
 

Wir sind keine Institution, die sich im Besitze von ewigen Wahrheiten wähnt, darum wollen wir hier auf einige Assoziationen zum LebensLernOrt von kreativen Menschen unserer Gruppe hinweisen.

 

  • Michael Tauchert "Vom Flug des Kolibris"

  • Isolde Wittke "Romantische Recherchen auf der Sonnenburg"

 
Vom Flug des Kolibris    von Michael Tauchert

Was würde ich von einem LebensLernOrt erwarten?

Für mich schwierig, ich bin  sehr Kolibri-affin.  Der Kolibri kann sofort nach dem Aufsteigen eine hohe Geschwindigkeit erreichen und umgedreht auch aus hoher Geschwindigkeit heraus sofort anhalten.  Er kann in der Luft schweben, kann vorwärts, seitwärts und rückwärts fliegen und bewegt dabei seine kleinen Schwingen in achterförmigen Linien. Bei so einer Konstitution meines Lebens, brauche ich etwas, um mal innezuhalten, down to earth, das wäre es,  was ich von einem solchen Ort erwarten würde. Dort sollte eine Lebensgemeinschaft da sein, wie eine Familie, aber ich würde nur zu Besuch kommen, tanken und Inputs geben, oder zu Werkstätten, Seminaren, Retreats, Festivals. 

Die Natur müsste sehr stark sein, und experimentell. Kräutergarten, Heilpflanzen, magische Pflanzen, Bienenpflanzen, starke unterschiedliche Gerüche, Pilze, viel, viel Kompost und Waldgarten…(hab mal biodynamische Landwirtschaftskurse genommen und eine Farm in Kolumbien bewirtschaftet, Essenzen hergestellt). 

Kolibris symbolisieren auch ein Wissen über die Verwendung von Blüten zu Heilzwecken. Dazu gehört ihr Duft, ihre Wirkung und ihre chemischen Eigenschaften. Kolibris vermitteln uns, wie wir Lebenskraft aus ihnen beziehen und unsere eigenen Heilmittel erzeugen können – wie etwa im Falle der Bachblüten und anderer Blütenelixiere. 

 

Reflexions-Rückzugs-Kraftsammlungsort


Kein anderer Vogel kann rückwärts fliegen. Darin spiegelt sich die Fähigkeit des Kolibris, die Vergangenheit zu durchforsten und aus ihr den Nektar der Freude zu ziehen. Der Kolibri lehrt uns, in jeder Situation Freude zu empfinden. Seine Schnelligkeit mahnt uns, Freude zu finden, solange es möglich ist. 

 

Ein Meditationsort


Eine Kolibriart heißt zum Beispiel „Waldnymphen-Kolibri“, eine andere „Purpurgekrönte Fee“. Auf Grund seiner schimmernden Farben wurde er auch mit dem Regen assoziiert, genauer noch, mit dem Regenbogen der Verheißung, der auf den Regen folgt. Wegen seiner Regenbogenfärbung, seiner Flugkraft und seiner Fähigkeit über Blüten zu schweben, haben die Pueblo-Indianer ihm verschiedene Zeremonien gewidmet: Sie verwenden Kolibri-Gebetsstäbe und vollzogen Rituale, die Regen bringen sollten, wenn man geduldig ausharrte. 

 

Ein Spielort, Generationen-und Integrationsort,  Kinder

Kolibris sind verspielt. Selbst wenn sie baden – und das tun sie oft – spielen sie im Wasser und liefern sich Scheinkämpfe, um zu üben und sich zu amüsieren. Niemand wird dabei verletzt. Kolibris sind äußerst unabhängig, außer bei der Paarung sind sie am liebsten allein und frei und scheinen diese Freiheit sehr zu genießen. Wenn das Weibchen sich zur Paarung entschließt, erwidert es seine Aufmerksamkeit; andernfalls fliegt es einfach weg.

 

Ein Ort für alternative Bau- und Wohnkonzepte


Kolibris sind auch Meisterarchitekten und bauen ihre Nester mit großer Sorgfalt und Überlegung. Manche sind sehr kompliziert aufgebaut, aber jedes ist einzigartig. Wenn ein Kolibri Einzug in Ihre Seele gehalten hat, so empfinden sie vielleicht den Wunsch, ihr Heim neu auszustatten oder irgendetwas zu tun, um Freude in ihrem Haus zu erzeugen. 

 

 

die sonnenburg

Sonnenburg 6

16259 Bad Freienwalde

die.sonnenburg@gmail.com

Tel.+49 (03344) 301 43 18

Kontodaten des gemeinnützigen Fördervereins:
GLS Bank
IBAN: DE54 4306 0967 1186 2693 00
BIC: GENODEM1GLS